Gemeinde Haldenwang - Startseite
Aktuelle Meldung
Schülerbeförderung: Antrag auf Fahrtkostenerstattung rechtzeitig einreichen Das Schuljahr 2018/19 neigt sich seinem Ende zu. Das Landratsamt Oberallgäu
mehr »
Aktuelle Meldung
Die Gemeinde Haldenwang sucht zum Beginn des neuen Schuljahres 2019/2020 ab 01.09.2019 oder später für die Leitung der Mittags- und Ferienbetreuung an der Grundschule Haldenwang &
mehr »
Weitere aktuelle Meldungen
Aktuelle Veranstaltungen
03.09.2019 Abfahrt 12:20 Uhr in Hwg / 12:30 Uhr in Bwg
Halbtagesausflug
wer: Senioren Haldenwang / Börwang
wo: Maria Vesperbild Ziemetshausen
 
14.09.2019
Herbstdeko
wer: Gartenbauverein Haldenwang - Börwang e.V.
wo: Pfarrheim Börwang
 
15.09.2019 10:00 Uhr
Feldmesse - Börwanger Alpe (mit anschließendem Frühschoppen)
wer: Kolpingsfamilie Börwang
wo: \"Börwanger Kreuz\" und Schützenheim Börwang
 
mehr »

Glasfaser-Masterplan für die Gemeinde Haldenwang

Die erste Runde des Breitbandausbaus in der Gemeinde Haldenwang im Zuge des Bayerischen Breitbandförderverfahrens wurde zwischenzeitlich abgeschlossen. Die zweite Verfahrensrunde zur Erschließung der restlichen Gebäude in der Gemeinde Haldenwang steht kurz vor dem Vertragsabschluss mit der Telekom. Mittelfristig soll jede Wohnung über einen Glasfaseranschluss zur optimalen Breitbandanbindung verfügen.
Herr Kopperschmidt vom Fachbüro I-KT Manstorfer und Hecht, Regensburg stellte in der jüngsten Sitzung des Gemeinderates die Konzeption zum Masterplan vor. Das Konzept sieht die Erstellung eines rein auf Glasfaser basierten Telekommunikationsnetzes vor. Für Netzbetreiber ist der Glasfaserausbau im ländlichen Raum jedoch nicht rentabel. Trotzdem sollten die Gemeinden gute Voraussetzungen für die zukünftige Breitbandversorgung schaffen. Künftig wird die Gemeinde bei Tiefbaumaßnahmen die länger als acht Wochen dauern, die Breitbandversorger anschreiben, ob diese Lehrrohre mitverlegen wollen. Falls dies nicht der Fall ist, hat die Gemeinde bedarfsgerecht Lehrrohre mit zu verlegen. Es wurden 1.211 Hausanschlüsse ermittelt und zur Planungsgrundlage verwendet.
Herr Kopperschmidt machte deutlich, dass der Masterplan lediglich eine Übersichtsplanung darstellt. Eine detaillierte Ausführungsplanung erfolgt bei tatsächlichen Tiefbauarbeiten. Bei einem flächendeckenden Ausbau der Gemeinde Haldenwang mit Glasfaseranschlüssen in jede Wohnung, wäre die Verlegung von rd. 66 km Glasfaser nötig. Hierfür würden schätzungsweise Gesamtkosten in Höhe von rd. 9,47 Millionen Euro anfallen. Außerdem empfiehlt Herr Kopperschmidt, bei Tiefbauarbeiten vor einer Verlegung des Lehrrohrverbundes mit dem Netzbetreiber dahin gehend Kontakt aufzunehmen, ob diese Lehrrohre vom Netzbetreiber abgekauft werden können.
Die Kosten für die Erstellung dieses Masterplanes sowie zur Durchführung der zweiten Verfahrensrunde im Rahmen der Bayerischen Breitbandförderung in Höhe von rd. 33.000 € werden zu 100 % gefördert.



zurück zum Archiv